Vorträge

  • Informationssicherheit nach Maß

Franz Obermayer hat mit seinem Team mittlerweile bereits 120 Betriebe zur Zertifizierung in Richtung Informationssicherheit geführt. Diese Beratungsleistung wurde in kleinen, mittelständischen aber auch in Groß- und Weltkonzernen erbracht. Die Quote nachdem ein Betrieb zum Zertifizierungsaudit „geschickt“ wurde, nach dem der Status „ready for audit“ erteilt wurde liegt bei 100%. Auch und gerade nach diesen vielen erfolgreichen Projekten lässt sich eines Klarstellen: „Es gibt kein gleiches Projekt“. Die Einführung einer Norm zur Informationssicherheit muss in den Betrieb implementiert werden.  Eine übergestülpte Norm wird scheitern, ebenso ein Paralleluniversum. Nur der Maßanzug wird passen.

    • Dieser Vortrag soll einen Impuls zur Einführung, zum Mut und Change zur Informationssicherheit geben.

      Dauer: 60 – 120 min

 

  • Informationssicherheit als Wettbewerbsvorteil

Mit seinem Team hat Franz Obermayer mittlerweile über 40 IT-Betriebe und Rechenzenten beraten und zur Zertifizierung geführt. Ebenso viele wurden auditiert in einem Zertifizierungsaudit. Ein prägender Satz in den vielen Projekten eines IT-Leiters blieb hängen: „Herr Obermayer, wenn ich gerne dokumentieren würde hätte ich Germanistik studiert und nicht Informatik“.

  •  

Dieser Vortrag richtet sich an Rechenzentren und IT-Systemhäuser und  zeigt die klassischen Probleme bei einer Einführung und Umsetzung auf, aber auch wie diese umgangen werden können. Ebenso zeigt dieser Vortrag auf, dass die Informationssicherheit für ein Rechenzentrum oder IT-Betrieb, kein notwendiges Übel ist, sondern richtig umgesetzt ein Wettbewerbsvorteil, der den Unterschied ausmachen kann.

Dauer: 60 – 120 min

 

  • Nachhaltige Unternehmensführung

Als gelernter Land- und Forstwirt hat Franz Obermayer die Themen rund um Nachhaltigkeit verinnerlicht. Nach dem Motto „Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht“.

1992 gründete Obermayer das Unternehmen F. Obermayer Datentechnik und erweiterte seine Kenntnisse recht früh in Richtung Informationssicherheit. Als geschäftsführender Gesellschafter der FOXiT GmbH und Vorstand der complimant AG bietet er hier sowohl IT- als auch beratungsseitig fundierte Lösungen.

Franz Obermayer ist Experte für Informationssicherheit und in diesem Bereich als Auditor für das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik sowie für den TÜV Rheinland tätig. Die Einführung und Beratung von Informationssicherheitskonzepten vom Mittelstand bis hin zu DAXKonzernen und internationalen Weltkonzernen, gehören zum Schwerpunkt seiner Tätigkeiten. Als gefragter Redner und Keynote Speaker ist Obermayer sowohl im In- als auch im Ausland tätig.

Im Jahr 2015 beteiligte sich Franz Obermayer mit einem Fachbeitrag „Mit gesundem Menschenverstand zur Nachhaltigkeit“ in dem Buch „Nachhaltige Unternehmensführung erfolgreich umsetzen- Aktuelle Themen und Trends aus Wissenschaft und Unternehmenspraxis“.

Aufgrund seiner Affinität zu erneuerbaren Energien investiert Franz Obermayer seit 2004 in Photovoltaikanlagen. Bis heute bewirtschaftet er seinen landwirtschaftlichen Betrieb – mittlerweile biozertifiziert – weiterhin als Nebenerwerb. Weitere Beteiligungen im anliegenden Biogewächshaus runden das Unternehmertum von Franz Obermayer ab. 

Dieser Vortrag soll einen Impuls zur Nachhaltigkeit geben, aber auch zum Nach- und Umdenken gegen die Hire- and Firementalität anregen.

Dauer: 90 – 220 min

 

  • Durch Informationssicherheit zur beherrschbaren IT

Mit seinem Team hat Franz Obermayer mittlerweile über 40 IT-Betriebe und Rechenzenten beraten und zur Zertifizierung geführt. Ebenso viele wurden auditiert in einem Zertifizierungsaudit. Ein prägender Satz in den vielen Projekten eines IT-Leiters blieb hängen: „Herr Obermayer, wenn ich gerne dokumentieren würde hätte ich Germanistik studiert und nicht Informatik“.

Dieser Vortrag richtet sich an Rechenzentren und IT-Systemhäuser und  zeigt die klassischen Probleme bei einer Einführung und Umsetzung auf, aber auch wie diese umgangen werden können. Ebenso zeigt dieser Vortrag auf, dass die Informationssicherheit für ein Rechenzentrum oder IT-Betrieb, kein notwendiges Übel ist, sondern richtig umgesetzt ein Weg zur beherrschbaren IT beschritten werden kann.

Dauer: 60 – 120 min

 

  • Meinungsbildung durch soziale Medien

Die sozialen Medien haben längst in Informationsbeschaffung die klassischen Medien überholt. Birgt dies Gefahren: ja. Gefragt wird jeder eine Beeinflussung seiner Person durch soziale Medien verneinen. Reell werden wir jedoch alle beeinflusst.

Dieser Vortrag richtet sich an alle auch an Schulen, Kinder …. Er soll die Gefahr der sozialen Medien aufzeigen ohne Dämonisierung zu betreiben. Die Gefahren einer kanalisierten Informationsbeschaffung und wie man dieser begegnen sollte ist ebenso Bestandteil.

Dauer: 30 – 90 min

 

  • Informationssicherheit im Mittelstand

Franz Obermayer hat mit seinem Team mittlerweile bereits 120 Betriebe zur Zertifizierung in Richtung Informationssicherheit geführt. Diese Beratungsleistung wurde in kleinen, mittelständischen aber auch in Groß- und Weltkonzernen erbracht. Die Quote nachdem ein Betrieb zum Zertifizierungsaudit „geschickt“ wurde, nach dem der Status „ready for audit“ erteilt wurde liegt bei 100%. Ca. 65 % der Betriebe waren mittelständische und KMU. Es geht hier um den pragmatisch zu wählenden Ansatz gerade in KMUs, der durchaus möglich ist, jedoch Erfahrung mit sich bringen sollte.

Dieser Vortrag soll einen Impuls zur Einführung, zum Mut und Change zur Informationssicherheit geben. Er ist gespickt mit praktischen Beispielen zur Umsetzung der Informationssicherheit im Mittelstand.

Dauer: 60 – 120 min

 

  • Datenschutz im Mittelstand

Franz Obermayer hat mit seinem Team mittlerweile bereits 120 Betriebe zur Zertifizierung in Richtung Informationssicherheit geführt. Diese Beratungsleistung wurde in kleinen, mittelständischen aber auch in Groß- und Weltkonzernen erbracht. Die Quote nachdem ein Betrieb zum Zertifizierungsaudit „geschickt“ wurde, nach dem der Status „ready for audit“ erteilt wurde liegt bei 100%. Ca. 65 % der Betriebe waren mittelständische und KMU. Es geht hier um den pragmatisch zu wählenden Ansatz gerade in KMUs, der durchaus möglich ist, jedoch Erfahrung mit sich bringen sollte. Die DSGVO schlägt hier mit der Einführung eines Datenschutzmanagementsystemes in die gleiche Kerbe. Jedoch nur wenig muss aufgrund gesetzlicher Vorgaben umgesetzt werden, sondern sollte als betriebliches Erfordernis umgesetzt werden. Die sogenannten technisch, organisatorischen Maßnahmen (TOMs) beschreiben die technische Umsetzung der Datenschutzmaßnahmen, jedoch auch die Umsetzung für mehr Informationssicherheit.

Dieser Vortrag soll einen Impuls zur Umsetzung der DSGVO geben und mit der Dämonisierung dieser Verordnung aufräumen. Er ist gespickt mit praktischen Beispielen zur Umsetzung und Beispielen für DSGVO im Mittelstand.

Dauer: 60 – 120 min

 

  • Wirtschafts-Spionage

Gegen Wirtschaftsspionage kann man doch eh nichts machen und außerdem triffts nur die ganz Großen.

Dieser Vortrag soll aufzeigen, dass man im Mittelstand nicht nur was gegen Wirtschaftsspionage machen kann, sondern sogar muss. Auch soll er die Herkunft der Angriffe aufzeigen und mit einigen Märchen in dieser Richtung aufräumen.

Dauer: 60 – 120 min